Neue Fußballtrikots für die Spieler von „Dynamo Lukas“

MECKENBEUREN - Sie sind begeisterte Fußballspieler und stolz darauf, Teil eines motivierten Teams zu sein. In Zukunft können die Spieler von „Dynamo Lukas“ dies auch mit neuer, einheitlicher Sportkleidung zum Ausdruck bringen. Denn dank einer Spende konnte die Fußballmannschaft der St. Lukas-Klinik der Stiftung Liebenau jetzt mit zwei Sätzen Trikots ausgestattet werden.

Die Spieler von „Dynamo Lukas“ freuen sich über ihre neuen Trikots und fiebern bereits dem Sommerfest des Stiftung Liebenau entgegen, bei dem sie die gastgebende Mannschaft eines Fußballturniers sind.

Eine besondere Mannschaft

„Dynamo Lukas“ ist eine besondere Fußballmannschaft: In ihr spielen Männer und Frauen, Jugendliche und Erwachsene fast jeder Altersstufe zusammen. Der jüngste Spieler ist 15 Jahre alt, der älteste Mitte 50. Die meisten Spieler leben aufgrund einer Behinderung und wegen der deshalb erforderlichen Begleitung und Betreuung in einer sozialtherapeutischen Wohngruppe der St. Lukas-Klinik. Einige Spieler sind aber auch kurzzeitiger dabei: Sie schließen sich der Mannschaft an, während sie aufgrund einer körperlichen oder psychischen Erkrankung in einer Akutstation der Fachklink behandelt werden.

Begeisterung verbindet

Was sie verbindet, ist ihre Begeisterung für Fußball. Jeden Dienstag treffen sich 20 bis 25 Spieler zum Training. „Die Mannschaft ist für die Spieler eine wichtige Abwechslung. Sie sind stolz darauf, dass sie dabei sind“, berichtet Sebastian Kogel, Koordinator der Mannschaft und einer von drei Trainern. Das Ziel sei es, ein Stück Normalität und Stabilität zu bieten. Dies gelingt: „Die Fußballmannschaft gibt Struktur, Halt und Normalität. Und sie fördert die Sozialkompetenz“, erklärt Sebastian Kogel.

Erfolge im Wettbewerb

Seit 15 Jahren gibt es diese Fußballmannschaft, die sich bei Turnieren immer wieder über Erfolge freuen darf. So hat „Dynamo Lukas“ im Mai bei den Qualifikationsspielen der Special Olympics Süd-Württemberg in Kressbronn den zweiten Platz belegt und sich damit für das Landesfinale am 15. Juli in Stuttgart qualifiziert.

Turnier beim Sommerfest

Groß ist jetzt auch die Freude darüber, dass den Spielern von „Dynamo Lukas“ dank einer großzügigen Spende zwei Sätze Fußballkleidung sowie Tornetze und Eckfahnen zur Verfügung gestellt werden können. Der nächste Einsatz von „Dynamo Lukas“ naht: Beim zweitägigen Sommerfest der Stiftung Liebenau, das am 8. und 9. Juli in Liebenau stattfindet, steht unter anderem ein Fußballturnier von Mannschaften mit und ohne Behinderung auf dem Programm. Das Turnier beginnt am Samstag, 8. Juli, um 10.30 Uhr und endet um 17 Uhr mit der Siegerehrung. Gegen 15 Uhr wird ein Promi-Spiel mit bekannten Persönlichkeiten aus der Region angepfiffen.