Kinder- & Jugendpsychiatrie

Leitung: Sebastian Schlaich

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit Behinderungen (auch Mehrfachbehinderungen) und psychischen Störungen und zusätzlichen neurologischen und/oder anderen organischen Erkrankungen.

In der Regel werden unsere Patienten nach Überweisung durch einen niedergelassenen Kinder-, Haus- oder anderen Facharzt zunächst in unserer Institutsambulanz vorgestellt. Es besteht generell die Möglichkeit einer ambulanten oder einer vollstationären Behandlung innerhalb der Klinik. In jedem Fall werden die wichtigsten Bezugspersonen (meist Eltern, aber auch Mitarbeiter von Institutionen, Pflegeeltern, Lehrer u.a.) in Diagnostik und Therapie eng mit einbezogen.

Unsere Abteilung verfügt über 3 Stationen. Während auf der Kinder- und der Jugendstation die Patienten allein in stationärer Behandlung sind, können auf unserer Eltern-Kind-Station Patienten in Begleitung ihrer Eltern, zum Teil auch ihrer Geschwister, im familiären System gemeinsam behandelt werden.

Unser Behandlungskonzept bietet den jungen Patienten eine behütende und stützende Atmosphäre. Hierzu gehört auch eine ihrem Entwicklungsstand entsprechende Einbeziehung in die Alltagsaufgaben des Stationslebens.

Während der stationären Behandlung besuchen unsere Patienten die Schule am Krankenhaus.