Seelsorge

In der St. Lukas-Klinik orientieren wir uns am christlichen Menschenbild. Der Mensch ist ein Ebenbild Gottes, seine Würde ist nicht geknüpft an körperliche oder geistige Unversehrtheit. Diese Auffassung von Menschsein und Menschenwürde bringen wir in unser tägliches Handeln ein, gegenüber Mitarbeitern ebenso wie gegenüber Patienten und Bewohnern.

In der St. Lukas-Klinik werden Menschen aller Religionen und Konfessionen aufgenommen. Der Alltag der Stationen und Wohngruppen ist nicht konfessionell geprägt.

Bewohnern, die dies wünschen, ermöglichen wir eine seelsorgerliche Begleitung durch den pastoralen Dienst der Stiftung Liebenau.

Sie umfasst:

  • Regelmäßige Gottesdienste in der Kirche St. Maria in Liebenau, auf Stationen und in Außenwohngruppen
  • Krankensalbungen
  • Vorbereitung und Feier von Taufe, Kommunion, Firmung oder Konfirmation, gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kirchengemeinden
  • Seelsorgerliche Einzelgespräche zu Glaubens- und Lebensthemen
  • Fortbildung und Besinnungstage für Mitarbeiter